Mit dieser verhält es sich wohl ähnlich wie mit dem Berg-Cup selbst. Niemand hatte bei der Gründung damit gerechnet, was daraus werden könnte. Als Bea Flik im Juni 2014 das KW Berg-Cup Facebook Zeitalter startete, war unsere Meisterschaft in Sachen „Social Media“ ganz gewiss ein absoluter Späteinsteiger. Doch wie heißt es denn so schön? Richtig, besser spät als nie! Jetzt, gute zweieinhalb Jahre danach, können wir das nur voll unterstreichen! Denn die ersten, damals für äußerst kühnen Optimismus gehaltenen Hochrechnungen und Prognosen über die Anzahl der zu erwartenden (oder sollte ich besser schreiben „erhofften“?) Likes bewegte sich so um die 700 herum. Diese Marke war überraschend schnell geknackt, es ging rasant steil bergauf. Nun sind es aktuell schon mehr als 4.000 „Daumen hoch“ geworden! 

Das spricht für zwei Dinge: Erstens ist der Bergrennsport generell interessant, hat viele echte Fans und Freunde. Viele davon fiebern mit den Rennserien des Berg-Cup e.V. mit, drücken den Aktiven des NSU-Bergpokals und des KW Berg-Cups fest die Daumen. Zweitens beweisen diese Likes, dass unsere Facebook Seite lebt, dass sie gepflegt wird und immer auf einem topaktuellen Stand ist. Dafür gebührt unser Dank ganz besonders den Hauptakteuren Bea Flik und Kevin Ferner, dazu natürlich auch allen anderen Helfern.

Das allergrößte Riesendankeschön gebührt aber allen denen, die sich immer wieder auf unserer Seite umsehen und diese so ansprechend finden, dass sie dafür ihre Daumen nach oben recken. Das motiviert unsere Macher ganz sicher dazu, voll auf dem Gas zu bleiben. Und wer weiß, vielleicht dürfen wir irgendwann wieder über einen neuen Facebook Meilenstein berichten? Das wäre echt toll!





FacebookTwitterGoogle Plus

Datenschutz Hinweis
Zum Seitenanfang